NATUR UND HEILEN

Ein schöner Artikel über die Microkinesitherapie ist in der Zeitschrift NATUR UND HEILEN in der Novemberausgabe zu lesen.

https://www.naturundheilen.de/artikel/microkinesi-das-leben-zwischen-den-haenden-spueren/

An den Zeilen merkt man, hier hat sich der Autor Christoph Trick selbst aufgemacht, die Methode kennenzulernen. Und das muss man meiner Meinung nach auch. Darüber kann man nicht einfach schreiben. Es muss selbst erlebt, gefühlt, gesprührt, zugelassen werden.

Und dann ist es gut, ein bisschen Zeit vergehen zu lassen, abzuwarten. Reorganisation braucht Zeit- und zu staunen, wie sich Dinge fügen, entwickeln, die vorher undenkbar waren. Wie er schreibt – fast wie von Zauberhand 🙂

Categories: Aktuelles Tags: Schlagwörter: , ,

Fortbildung – was gibt es neues?

Wieder liegt ein Fortbildungswochenende hinter mir. Manchmal frag ich mich, ob die Menschen überhaupt wissen, wie viel Zeit und Interesse (und auch Geld 🙂 ) gerade in der Komplementärmedizin durch Therapeuten investiert wird. Dieses mal war ich in Bad Birnbach.

Die https://de.rpsanitashumanus.com/ mit Dr. Ralf Abels hat sich mithttp://www.horvi.com/ zusammengetan und ein tolles, informatives Tagesseminar mit dem Thema „Chronische Infektionen, Inflammationen multikausale Ursachen und Therapien “ auf die Beine gestellt.

Für mich war es die Gelegenheit, den Baustein der Enzymtherapie wieder mehr in die Praxis zu integrieren. Oral zum einnehmen oder als Injektionen. Enzyme sind oft der fehlende Impulsgeber um Prozesse überhaupt erst zu starten. Sie sind meist der entscheidende Katalysator.

Auch die Oligo – Pflanzenextrakte https://oligos-online.com/ mit ionisierten Spurenelementen sind eine sehr spannende Geschichte. Sie werden nach der Einnahme mindestens eine halbe Minute im Mund behalten und somit über die Mundschleimhaut aufgenommen. Direkt verfügbar für Zellen und Zellzwischenraum.

Generell gefällt mir das Konzept der RPSanitasHumanus sehr gut. Mit deren Microbiomanalysen und dem gesamten Konzept werde ich mich die Tage noch intensiver beschäftigen.

Categories: Aktuelles, Fortbildungen

Portfolio – oder was machst Du eigentlich den ganzen Tag …??

Ich beschäftige mich mit den verschiedensten Möglichkeiten, den ablaufenden Dingen im Körper auf die Spur zu kommen. Ich biete ein breites Feld verschiedenster Labore und Speziallabore – hier ein kleiner Ausschnitt der Möglichkeiten:

  • Microbiomanalysen, Schleimhautdiagnostik, Leaky gut, Verdauungsrückstände, Glutenreaktionen
  • Vollblutmineralanalysen, Aminosäurestatus, Fettsäurestatus, Vitaminprofile, Vitamin D3-Stoffwechsel
  • Allergie- und Unverträglichkeitsdiagnostik, Histamin, Diaminooxidase, IgG3 + 4 Unverträglichkeitsdiagnostik, Inhalationsallergene, Pseudoallergische Reaktionen, T-Zell-vermittelte Allergien, Laktose/Fructose-Atemgastest, Umweltschadstoffanalytik
  • Anämiediagnostik, Eisenhaushalt
  • Oxidative Belastung, Antioxidativer Status, Nitrosativer Stress + Mitochondrien
  • Organische Säuren
  • Hormonstatus im Speichel + Blut, Schilddrüsendiagnostik, Östrogenmetaboliten
  • Neurotransmitter Katecholamine, Serotonin, GABA, Cortisol, Melatonin
  • Schwermetallbelastung, Entgiftungskapazität
  • Borreliendiagnostik IgM, IgG, Immunoblot, LTT, Borrelien in der Zecke, FSME und Zeckenassozierte Koinfektione, Pilze, Protozeon und Würmer
  • Humorale und Zelluläre Immunaktivität, Microimmunstatus nach MeGeMIT, NK-Zell-Funktionstests, Entzündungsmodulatoren
  • Arterioskleroserisiko, HOMA-Index, Homocystein, CRP ultrasensitiv, Leptin
  • Muskelenzyme, Knochenstoffwechsel
  • Vermittlung und Beratung von selbstverantwortlicher, genetischer Aufschlüsselung der DNA, Genetische Risikofaktoren
  • Labor in der Telemedizin – DryBloodspot, Kapillarblutentnahme
  • Tumormarker-Profile, Tumorinvasivität, Tumorfatigue, Tumorimmunstatus, EDIM-Test
  • Aromatogramme nach Abstrich
  • Basischeckup sämtlicher Parameter

Es ist so vieles möglich – sprechen Sie mich einfach an.

Vor jeder Therapie steht meiner Meinung nach erstmal ein gutes Erstgespräch und eine gezielte, fundierte Diagnostik.

Häufig höre ich, wenn ich das gewusst hätte…..denn nur wer die Zusammenhänge versteht, ist bereit seine Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen

Categories: Aktuelles, Diagnostik

Kennen Sie die Microimmuntherapie?

Die Mikroimmuntherapie ist eine Therapieform, die das Immunsystem ins Zentrum der Behandlung von Krankheiten und körperlichen oder psychischen Beschwerden rückt. Denn das körpereigene Abwehrsystem ist maßgeblich an der menschlichen Gesundheit beteiligt. Die Mikroimmuntherapie hat daher zum Ziel, das Immunsystem zu unterstützen und Krankheiten somit ursächlich zu behandeln. Sie kann bei akuten wie chronischen Erkrankungen oder präventiv eingesetzt werden.

Mikroimmuntherapie: das Immunsystem steht im Zentrum

Gesundheit beruht auf einem starken und funktionierenden Immunsystem. Die körpereigene Abwehr ist jedoch ein komplexes System, an dem verschiedene Organe, Zellen und Botenstoffe beteiligt sind. Gerät es in ein Ungleichgewicht und kann es Erreger nicht mehr effektiv bekämpfen, können Krankheiten entstehen und sich ausbreiten. Man spricht in diesem Fall auch von immunitärer Dysbalance.

Hier setzt die Mikroimmuntherapie an. Sie unterstützt und modelliert mit verschiedenen Botenstoffen das menschliche Abwehrsystem. Dies sind zum Beispiel Zytokine, Interferone und Interleukine. Sie kommen auch natürlicherweise im Körper vor und werden vom Immunsystem genutzt, um die Abwehr zu koordinieren. Die Mikroimmuntherapie setzt diese Botenstoffe in verschiedenen Zusammensetzungen und Konzentrationen ein, um bestimmte Immunreaktionen anzuregen oder im Falle von überschießenden Reaktionen abzuschwächen – das Immunsystem und die Mikroimmuntherapie sprechen sozusagen die gleiche Sprache!

Ich erstelle mittels einer differenzierten Blutuntersuchung gerne einen Immunstatus, entsprechende Erreger-Serologien oder stelle die Versorungs- oder Entzündungslage fest. Dies erlaubt einen gezielten Blick in das ursächliche Geschehen und bietet optimale Lösungsansätze.

Seit 2 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit den sogenannten „Flüsterern des Immunsystems“ und bin Mitglieder der MeGeMIT – Medizinischen Gesellschaft für Microimmuntherapie.

Categories: Aktuelles